Sonntag, 12. Juni 2011

...na guuuuut ;-)

....es gibt in der Bloggerwelt ja schon sooo viele Rezepte...
....aber das habt ihr nun davon... hier ist das Rezept....
bitte dran denken, das Brot braucht eine Form, entweder große Kastenform 
oder so eine, wie ihr auf meinem Bild seht....diese Formen sind ungeheuer praktisch,
sie lassen sich in der Größe verstellen und sind unverwüstlich
...nicht nur Brot, auch Stollen oder Striezel lassen sich toll darin backen...



Italienisches Kräuterbrot

1 P. Trockenhefe
1 Pfund Mehl
1 leicht gehäuften Teel. Salz
50 ml sehr gutes Olivenöl
300 ml warmes Wasser
jeweils ein Eßl. getrocknetes Kräuter
( Basilikum, Rosmarin, Thymian)
in der Saison nehme ich frische Kräuter, dann etwas mehr
etwas Olivenöl zum Bestreichen
etwas grobes Meersalz

Mehl mit Trockenhefe gut mischen, alle anderen Zutaten zugeben und mit den Knethaken soweit verarbeiten,bis der Teig sich FAST von der Schüssel löst, der Teig soll sich nicht zum Kloß formen, ev. noch etwas Wasser zugeben.
Schüssel mit einem Tuch gut abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er mind. doppelte Größe hat, dauert so ca. 45 Minuten.
Ofen auf 220 Grad (Umluft 200) vorheizen
Teig mit etwas Mehl bestäuben, kurz durchkneten und in die Form füllen
Nochmals abgedeckt 20 Minuten gehen lassen, mit scharfen Messer leicht einschneiden, dann mit Olivenöl bestreichen und mit Meersalz bestreuen
Dann 25-30 Minuten backen. Ich empfehle Umluft, dann wird es superlocker....

Kommentare:

Paulina hat gesagt…

Liebe Ute,
das hört sich verdammt gut an!Herzlichen Dank für das Rezept und einen wundervollen Tag!Viele, liebe Grüße,Petie ♥

Bente hat gesagt…

Dankeschön, hört sich sehr lecker an!
Wir wollen nachher grillen, dazu passt das Brot wunderbar, ich setze gleich den Teig an ☺
Liebe Grüße
Bente

Mavella hat gesagt…

Daaaaaaaaaaaaaaaaaaanke - da will ich dann auch mal - muss nur noch so eine Form haben - die fehlt mir da ich sonst im Brotbackautomaten gebacken habe

LG Nicole

Klaudia hat gesagt…

Hallo Ute,

ich bin durch Bente, auf deinem Blog gelandet...und sage danke, für das tolle Rezept...das werde ich ausprobieren...ich liebe selbst gebackenes Brot:-)

..einen schönen Blog hast du...ich komme wieder...;-)

LG Klaudia

Rita hat gesagt…

Das tönt ja seeehr "gluschtig" - das werde ich gleich ausprobieren! Vielen Dank für dieses feine Rezept!
Herzlichst Rita

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Ute, ich habe Deinen Blog gerade durch Bentes Link entdeckt und mich gleich mal bei Dir als Leser eingetragen.
Dein Brot wird garantiert probiert, Dankeschön fürs Rezept.
Herzlichst Sabine