Freitag, 27. Januar 2012

...eine Hamburger Spezialität.....

..Franzbrötchen......mhmmmmm...
.....die auch nur in Hamburg gut gemacht werden!!...
...ich probiere ja gerne aus, diese hab ich schon vor längerer Zeit gemacht
und sie waren oberlecker....

und wer sie nachbacken möchte, hier das Rezept...

500 g Mehl
40 g Hefe
70 g Butter (weich)
70 g Zucker
Salz
1 TL Zitronenschale, abgerieben
1/4 l Milch
125 g Butter (gekühlt)
150 g Zucker
2 TL Zimt
Mehl zum Bearbeiten
Backpapier

•    Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinkrümeln. Weiche Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale auf dem Mehlrand verteilen. Milch erwärmen und über die Hefe gießen. Alle Zutaten von der Mitte aus mit den Händen oder den Knethaken des Handrührers verkneten und so lange durcharbeiten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 15 bis 20 Minuten gehen lassen.
•    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 30 x 25 cm ausrollen. Die kalte Butter in dünne Scheiben schneiden und eine Teighälfte damit belegen. Die andere Teighälfte darüberschlagen, die Kanten zusammendrücken und unter das Teigstück schieben. Jetzt das Teigstück zu einem Rechteck von 50 x 30 cm ausrollen. Von der Schmalseite her ein Drittel zur Mitte hin einschlagen und das letzte Drittel darüberklappen, so daß 3 Teigschichten übereinanderliegen. 15 Minuten kühl stellen.
•    Das Teigstück zu einem Rechteck von 80 x 40 cm ausrollen, mit etwas Wasser bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Das Teigstück von der Längsseite her zu einer ca. 6 cm breiten, abgeflachten Rolle aufrollen und in ca. 5 cm breite Stücke schneiden (dabei soll die Nahtstelle unten liegen). Mit einem Kochlöffelstiel die Stücke in der Mitte parallel zu den Schnittflächen kräftig eindrücken.
•    Die Franzbrötchen im Abstand von 5 cm auf ein vorbereitetes Backblech setzen, zudecken und 15 bis 20 Minuten gehen lassen. Die Brötchen auf der 2. Schiene von unten bei 200°C 20 bis 25 Minuten backen.

Kommentare:

Paulina hat gesagt…

Nee,nee,nee !In B.werden sie auch gut gemacht ;o)!Aber wir liegen ja auch ganz nah an Hamburg ;o).Gute Nacht und schöne Träume,Petie

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Vielen Dank für das leckere Rezept, ich liebe Franzbrötchen.
Liebe Grüße
Bente

Frauke hat gesagt…

danke für das schöne Rezept wir sagen auch Hefe -Pluderteig dazu
das gibt es bald zu dem kalten Wetter
Frauke